Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Anschlag auf Paderborner Flüchtlingsunterkunft

Kurz vor Jahresende hat es in Paderborn die erste fremdenfeindliche Attacke auf eine Flüchtlingsunterkunft im Hochstift gegeben. Unbekannte haben in der Nacht ausländerfeindliche Schmierereien an der Unterkunft des ehemaligen Wellemöbel-Gebäudes hinterlassen: Ein Hakenkreuz und das Wort „raus“ – zu mehr hat es für die Täter in der Nähe des Frankfurter Wegs nicht gereicht. Nach Radio Hochstift-Informationen wurden zwei maskierte Unbekannte vom Wachschutz beim sprühen erwischt – sie konnten aber flüchten. Der Staatsschutz hat uns bestätigt, dass die Ermittlungen aufgenommen wurden – nähere Details werden aber nicht bekanntgegeben. Seit Anfang Dezember sind rund 300 Flüchtlinge in dem ehemaligen Wellemöbel-Verwaltungsgebäude untergebracht – die Unterkunft ist eine der größten in Paderborn.