Responsive image

on air: 

Fiona Keimeier
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Arbeiten am Pelizaeus noch bis Ende 2017

Die Sanierung des Paderborner Pelizaeus-Gymnasiums zieht sich weiter in die Länge. Nach Radio Hochstift-Informationen muss noch bis mindestens Ende des Jahres in der Schule gewerkelt werden.
Die Arbeiten dauern so lange, weil die Schäden durch den Brand und die anschließenden Löscharbeiten in dem betroffenen Gebäudeteil wohl deutlich größer sind, als zunächst vermutet.
Ende August hatte es ja einen Schwelbrand auf dem Dach eines Gebäudes des Paderborner Gymnasiums gegeben. Mehr als 30 Unterrichtsräume und ein Teil der Cafeteria waren nicht mehr nutzbar. Seit der vorigen Woche könne die Schüler in immerhin etwa der Hälfte dieser Räume wieder lernen.
Die Sanierung zieht sich auch deshalb in die Länge, weil für 2018 geplante Arbeiten am Pelizaeus jetzt vorgezogen werden. Billig ist die ganze Geschichte nicht: Im Paderborner Haushalt sind etwa 3,6 Millionen Euro eingeplant.