Responsive image

on air: 

Christina Hüllweg
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Auf Nachbarhaus geschossen

In Delbrück haben sich am Abend vor einem Mehrfamilienhaus spielfilmreife Szenen abgespielt. Nachdem der Polizei Schüsse gemeldet wurden, stürmten die Beamten mit gezogenen Dienstwaffen eine Terrasse an der Lange Straße.

Gegen 20.45 Uhr ging am Abend der Notruf bei der Polizei ein: Es seien Schüsse von einem Balkon gefallen und nun läge ein Mann nach einer Schlägerei bewusstlos vor dem Haus. Als die Polizei eintraf, waren mehrere Personen vor Ort. Weil die Beamten nicht wussten, ob einer von denen möglicherweise eine Pistole hatte zückten sie vorsichtshalber ihre Dienstwaffen. Bei der Überprüfung fanden sie eine Gasdruckpistole auf dem Balkon – laut Zeugen habe der alkoholisierte Tatverdächtige mehrfach von dort aus auf das Nachbarhaus geschossen. Anscheinend war es dann zu einer Schlägerei gekommen. Ein 61-Jähriger soll dabei zu Boden gegangen sein – ein 33-Jähriger wurde zur Ausnüchterung ins Polizeigewahrsam gebracht.