Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Auftaktsiege für Paderborner Squasher

Beim Europapokal der Landesmeister im Squash feiern die Paderborner Teams Auftaktsiege. Die Herren gewannen glatt mit 4:0 gegen den SC Uster aus der Schweiz, die PSC-Damen besiegten die Gastgeberinnen aus Edinburgh mit 3:0. Die European Championship der Squasher in Schottland dauert noch bis Samstag. Ein Preisgeld gibt es dort nicht. Fahrt und Unterkünfte kosten den Paderborner Squash Club etwa 20.000 Euro. Einen Teil davon übernehmen Freunde und Förderer.

Die PSC-Herren haben den Europapokal der Landesmeister im Squash schon neunmal gewonnen und sind aktuell Titelverteidiger. Deshalb zählt die Truppe um Simon Rösner und Raphael Kandra zu den Favoriten. Stärkste Konkurrenten um den Titel sind wohl die Teams aus Worms und dem tschechischen Brno. Gegen beide geht es frühestens im Halbfinale. – Die PSC-Damen sind in Edinburgh auf Rang zwei hinter den Engländerinnen aus Edgbaston gesetzt. Anders als die Männer spielen sie ihr Turnier im Modus „Jeder gegen jeden.“ Die Teilnahme kostet den Paderborner Squash Club rund 20.000 Euro, ein Teil der Summe stammt von Freunden und Förderern. Ein Preisgeld gibt es beim Europapokal nicht.