Responsive image

on air: 

Tim Donsbach
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Aus "ARGE"wird "Jobcenter"

Ab dem 1. Januar werden die Hartz-IV-Behörden ARGE in Paderborn und Höxter in „Jobcenter“ umbenannt. Im Zuge der Jobcenter-Reform wird der Name bundesweit geändert, es gibt außerdem ein neues Logo und anderes Briefpapier. Die bisherigen Strukturen bleiben bestehen, sagte man uns bei der ARGE in Paderborn, die Kunden behalten ihre gewohnten Ansprechpartner. Gleichzeitig wird aber die Zielgruppenarbeit mit jugendlichen und älteren Arbeitslosen verstärkt, außerdem gibt es in Paderborn eine neue Servicestelle für alleinerziehende Frauen.

Nächster Bauabschnitt in Dörenhagen
Die Bauarbeiten an der Ortsdurchfahrt Borchen-Dörenhagen gehen in die nächste Phase. Heute startet der dritte Bauabschnitt. Deshalb wird bis Mitte September eine Sperrung zwischen dem Sumpweg und der...
'Nazis töten'-Wahlplakate bleiben in Paderborn hängen
‚Nazis töten‘ – mit diesem Slogan auf Wahlplakaten wirbt die Satirepartei Die Partei aktuell auch in Paderborn und sorgt damit für Diskussionen. Die Stadt Paderborn stellt aber klar: Entfernt werden...
Bombe in Paderborn entpuppt sich als ungefährlich
An der Wollmarktstraße in Paderborn ist heute Morgen eine Bombe gefunden worden. Zunächst wurde der Bereich zwischen dem Grünen und dem Frankfurter Weg gesperrt. Kurz danach stand fest: Die Bombe ist...
40-Jähriger unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung angeklagt
Ein 40-jähriger Mann aus Lippstadt steht heute vor dem Paderborner Landgericht und das, weil ihm unter anderem gefährliche Körperverletzung vorgeworfen wird. Die mutmaßlichen Taten des Lippstädters...
Startschuss für tausende Hochstift-Schüler
Mehr als 3.400 Schüler aus dem Hochstift werden am Mittwoch den ersten Tag an einer neuen Schule verbringen. Die neuen Fünftklässler besuchen, nach einer unfreiwillig langen Pause, ab sofort eine...
Rund 62.500 mögliche Stammzellenspender aus dem Hochstift bei der DKMS registriert
In den Kreisen Paderborn und Höxter leben insgesamt rund 62.500 potentielle Stammzellenspender. Sie alle sind bei der Deutschen Knochenmarkspenderdatei registriert. Bisher konnten bereits 1146...