Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Auto- und Radfahrer werden kontrolliert

Morgen läuft in ganz OWL ein Aktionstag der Polizei. Dabei stehen Fahrrad- und Autofahrer im Fokus. Paderborner Beamten kontrollieren zum Beispiel besonders an Stellen, an denen es häufig zu Unfällen mit Radlern kommt. 

Jedes Jahr verunglücken mehr Fahrradfahrer im Straßenverkehr. Mit diesem Aktionstag soll das Miteinander gerade zwischen Autofahrer und Radlern verbessert werden. Dadurch steigt auch die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer, so die Polizei. Die häufigsten Unfallursachen sind falsches Abbiegen oder das Benutzen der falschen Fahrbahn. Die Paderborner Beamten werden vor allem in der Innenstadt kontrollieren, aber beispielsweise auch in Schloß Neuhaus und in Bad Lippspringe an der Detmolder Straße. Im Kreis Paderborn verletzten sich im vergangenen Jahr knapp 400 Radfahrer. Im Kreis Höxter waren es 60. Dort wird es morgen keine Schwerpunktkontrollen geben, trotzdem müssen Rad- und Autofahrer aber immer mit Überprüfungen rechnen.