Responsive image

on air: 

Fiona Keimeier
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Autoschieber geben Vorwürfe zu

Im Paderborner Prozess gegen drei mutmaßliche Autoschieber haben die Angeklagten Geständnisse abgelegt. Die Männer aus Borchen und Salzkotten verschoben hochwertige BMWs nach Osteuropa. Die Autos waren in Spanien gestohlen worden und bekamen in Deutschland Papiere von baugleichen Schrottwagen. Die Geständnisse der Angeklagten gehören zu einer Vereinbarung zwischen Richter, Staatsanwalt und Verteidiger. Sie kürzen die Verhandlung deutlich ab. Im Gegenzug gibt es Strafnachlass. 
Der Prozess geht am 23. Mai weiter.