Responsive image

on air: 

Oliver Behrendt
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Baby in Bad Driburg falsch behandelt: Gynäkologe muss 850.000 Euro zahlen

EXKLUSIV Weil er ein Baby in Bad Driburg falsch behandelt hat, muss ein Gynäkologe 500.000 Euro Schmerzensgeld an dessen Familie zahlen. Dazu kommen noch 350.000 Euro an Zinsen. Das Urteil ist jetzt rechtskräftig geworden, weil der Bundesgerichtshof eine Beschwerde des Frauenarztes ablehnte.

Das Baby war vor fast 14 Jahren im Bad Driburger St. Josefs Hospital kurz nach der Geburt blau angelaufen, weil es unterzuckert war. Wäre es sofort auf Blutzucker untersucht worden, hätte ihm laut Gericht geholfen werden können. Auch heute ist das Mädchen wegen seiner schweren geistigen Behinderungen weiter ein Pflegefall.

Ihre Eltern gingen mit ihrem Anwalt Marc Melzer aus Bad Lippspringe durch alle Instanzen. Anfangs hieß es vom Landgericht Paderborn, ein Zusammenhang zwischen der fehlenden Untersuchung und der Behinderung sei nicht bewiesen.

Das Oberlandesgericht in Hamm urteilte dann aber gegen den Gynäkologen. Der wiederum versuchte bis zum Schluss, das Urteil noch zu kippen.  

Haftbefehl nach zwei Tankstellenüberfällen in Paderborn
Nach zwei Raubüberfällen innerhalb von vier Tagen auf eine Tankstelle an der Warburger Straße in Paderborn hat die Polizei am Freitag einen Tatverdächtigen festgenommen. Gegen den 37-Jährigen wurde am...
SCP verliert in Karlsruhe
Nach zuletzt drei Siegen in Folge hat der SC Paderborn in Karlsruhe nicht unverdient mit 0:1 verloren. Das goldene Tor des Spiels erzielte Daniel Gordon in der siebten Minute. Vor allem in der ersten...
Gutschein-Regelung des SCP wird juristisch entschieden
Dürfen Fußball VIP-Karten in Form von Gutscheinen rückerstattet werden? Diese juristische Frage wird demnächst den SC Paderborn vor dem Oberlandesgericht Hamm beschäftigen. Der Verein muss einem...
Evangelische Kirche von Westfalen "bewegt sich auf prekäre Finanzsituation zu"
Zum ersten Mal hat die Synode des Evangelischen Kirchenkreises Paderborn digital stattgefunden. Dabei wurde auch über die Kirchen-Finanzen des kommenden Jahres gesprochen. Für die Evangelische Kirche...
71-Jährige ertrinkt in Marienmünster-Kollerbeck - Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Sohn
Die Paderborner Staatsanwaltschaft hat Anklage wegen Totschlags gegen einen Mann aus Marienmünster-Kollerbeck erhoben. Der 54-Jährige soll im August dieses Jahres seine schwerstpflegebedürftige und...
Straßenbeleuchtung in Teilen von Höxter ausgefallen
Nicht weit von der Höxteraner Innenstadt bleibt es die kommenden Tage dunkel. Die Straßenbeleuchtung ist ausgefallen. Der Netzbetreiber ist informiert, die Reparaturarbeiten können aber laut der Stadt...