Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Bad Lippspringer Drogenhändler bestraft

Das Paderborner Landgericht hat einen Drogendealer aus Bad Lippspringe zu einer mehrjährigen Gefängnisstrafe verurteilt. Der 47-Jährige hatte zwei Kellerräume zu einer professionellen Marihuana-Plantage umgebaut. Vor Gericht legte der Mann einen durchaus skurrilen Auftritt hin…

Zuallererst entschuldigte sich der Bad Lippspringer nämlich bei den Richtern. Allerdings nicht für die Tat, sondern für seine Klamotten. Anscheinend war es ihm unangenehm, in Gefängniskleidung auf der Anklagebank zu sitzen. Vor etwa einem Jahr hatte der 47-Jährige mit dem Bau seiner Drogen-Plantage begonnen – und das, obwohl er erst 2016 in Hamburg wegen einer ganz ähnlichen Tat zu gut eineinhalb Jahren auf Bewährung verurteilt wurde.
Vom Paderborner Landgericht wurde er jetzt zu dreieinhalb Jahren Knast verurteilt – die Bewährungsstrafe kommt noch obendrauf – macht zusammen gut fünf Jahre. In gleicher Sache wird auch noch gegen die 51-jährige Ehefrau des Bad Lippspringers ermittelt.