Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Bädereröffnungen verzögern sich

Das Projekt „ganzjähriges Schwimmen in Höxter“ läuft – aber nicht ganz nach Plan. Sowohl die Sanierung des Freibades als auch der Zehn-Millionen-Euro-Neubau des Hallenbades sind am Abend Thema im Höxteraner Bäderausschuss gewesen.

In beiden Fällen ziehen sich die Pläne in die Länge: Beim Freibad ist das Wetter Schuld. Die anhaltenden Regenfälle und das darauf folgende Hochwasser verhindern, dass das Hauptbecken für die Arbeiten abgepumpt werden kann. Eigentlich sollte das Freibad im Juli wieder eröffnet werden. Es wird aber wohl auf August hinauslaufen. In Sachen Neubau Hallenbad konnte zumindest ein zeitaufwendiger Architektenwettbewerb, der zuerst gefordert wurde, verhindert werden. Mitte April sollen jetzt erste Gestaltungsdetails stehen und Ende des Jahres sollen die Arbeiten in Höxter starten. Bis 2020 müssen sie abgeschlossen sein, damit die vier Millionen Euro Fördergeld vom Bund nicht flöten gehen.