Responsive image

on air: 

Johanna Schmidt
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Bau der Paderbrücke am Fürstenweg geht voran

Auf der Baustelle am Fürstenweg in Paderborn tut sich etwas. Seit dem Nachmittag wurden die Betonbauteile als Fundament für die Paderbrücke gelegt. Dafür kam ein 500 Tonnen schwerer Kran zum Einsatz. Immerhin wiegt jedes der acht Bauteile mindestens 35 Tonnen und ist 16 Meter lang, zwei Bauteile sind sogar noch schwerer. Sie wurden aus dem hessischen Eichenzell nach Paderborn gebracht.

Wenn die Brücke fertig ist, soll eine acht Meter breite Fahrbahn und nochmal jeweils 3,5 Meter Fußweg über die Pader führen. Die Bauarbeiten an dem Projekt laufen seit Dezember 2019, bis Ende diesen Jahres soll das Bauvorhaben Fürstenweg 4.0 abgeschlossen sein. Danach wird noch die Fußgängerbrücke über die Pader abgerissen.

In den nächsten Tagen kommen am Fürstenweg weitere Bauteile für die Brücke über den Rothebach an. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 650.000 Euro.

Richtfest am Gebäude X der Uni Paderborn
Ein weiteres neues Gebäude an der Uni Paderborn nimmt Form an. Am Mersinweg wurde im Gebäude X am Mittag Richtfest gefeiert. Noch etwa ein Jahr werden die Bauarbeiten dauern. Dann zieht unter anderem...
Zweiter Corona-Fall an Brakeler Gesamtschule
An der Brakeler Gesamtschule gibt es einen zweiten Corona-Fall. Das teilte die Stadt auf Radio Hochstift-Anfrage mit. Es handele sich wie bereits im ersten Fall um eine Schülerin oder einen Schüler...
SCP verliert Spektakel gegen HSV
Drei Tore innerhalb von vier Minuten geschossen - und am Ende doch verloren. Fußball-Zweitligist SC Paderborn hat beim 3:4 gegen den Hamburger SV die zweite Saisonniederlage im zweiten Spiel kassiert....
Brückenschäden A44: "Mit Stau ist zu rechnen"
Autofahrer müssen sich ab sofort auf Stau auf der A44 zwischen Marsberg und Lichtenau einstellen. Zwischen den beiden Anschlusstellen ist in Richtung Dortmund ab sofort nur noch ein Fahrstreifen frei....
Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle in Steinhausen
Wie erst jetzt bekannt gegeben worden ist, hat es am Freitagabend in Büren-Steinhausen einen bewaffneten Raubüberfall gegeben. Dazu sucht die Polizei nun dringend Zeugen. Das Ganze spielte sich am...
Hochstift als möglicher Atommüll-Endlager-Standort
In der Liste des Bundes über mögliche Standorte für ein Atommüll-Endlager taucht auch das Hochstift auf. Betroffen sind sowohl der Kreis Paderborn als auch der Kreis Höxter. Die aktuelle Liste umfasst...