Responsive image

on air: 

Tim Donsbach
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Bauprojekt Felsenkeller droht zu scheitern

Seit dem Abriss ist nicht mehr viel passiert auf dem Gelände des ehemaligen Felsenkellers.

Die Eigentümer des Felsenkeller-Geländes in Höxter werfen der Stadt nach Informationen der Neuen Westfälischen Untätigkeit vor. Auf dem Gelände der früheren Kult-Disco könne sich derzeit nichts bewegen, weil sie immer noch auf Vertrags-Formulare warten müssten.

Im Oktober hatten die drei Eigentümer die Ruine abreißen lassen. Es türmen sich dort aber immer noch Schuttberge – und die sollen auch erst dann abgetragen werden, wenn die Verträge mit der Stadt Höxter unter Dach und Fach sind. Die Eigentümer wollen auf dem Felsenkeller-Gelände Wohnhäuser errichten – vorher müssten aber alle Fragen rund um die Erschließung des Geländes geklärt sein.

Offenbar lässt sich die Stadt Höxter damit aber soviel Zeit, dass die Eigentümer die Lust auf das Projekt verlieren. Einen von ihnen zitiert die Neue Westfälische mit den Worten „Ich bin geneigt zu sagen: Hätten wir doch bloß die Hände davon gelassen“. Die Stadt weist die Vorwürfe zurück. Sie arbeite daran, die Bebauung voranzubringen.