Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Baustellenampel bleibt Geduldsprobe

Die Behörde Straßen NRW bittet im Fall der Baustellenampel auf der B 64 alle Autofahrer um Verständnis. Seit dieser Woche kommt es zwischen Paderborn und Bad Driburg teilweise zu erheblichen Wartezeiten.

Im Gespräch mit Radio Hochstift wirbt die Behörde um Geduld. Wenn gebaut werde, komme es eben auch zu Behinderungen, heißt es von Straßen NRW. In Absprache mit der beauftragten Baufirma habe sich die Situation aber schon verbessert. So werde die Ampel zum Beispiel abgeschaltet, wenn die Arbeiten ruhen.
Radio Hochstift-Hörer berichten uns allerdings teilweise etwas anderes. So war die Ampel zum Beispiel in der Nacht zu Mittwoch in Betrieb. Unmöglich ist es laut der Behörde, schon im Vorfeld festzulegen, wann die Ampel in Betrieb ist. Dafür entwickelten sich die Arbeiten zu spontan. Die Baustelle soll bis Ende Juni bestehen bleiben.