Responsive image

on air: 

Susanne Stork
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Beste Stadtwerke im Kreis Höxter machen 4,25 Millionen Euro Minus

Die Verluste der Beste Stadtwerke im Kreis Höxter sind wesentlich höher, als von dem Unternehmen bisher angegeben. Das berichtet die Neue Westfälische. Sie hat sich die Bilanzen von 2014 bis 2016 im Bundesanzeiger genauer angesehen.

Innerhalb dieser drei Jahre haben die Beste Stadtwerke im Kreis Höxter demnach ein Defizit von 4,25 Millionen Euro eingefahren. Bislang war immer nur von drei Millionen Euro die Rede gewesen. Laut der Neuen Westfälischen hat Geschäftsführer Stefan Wagner-Schlee die Zahlen bestätigt, ohne eine Erklärung für die Differenz liefern zu können.

Die Stadtwerke Steinheim, Beverungen, Warburg und Bad Driburg sowie Gas- und Wasser Höxter wollten sich zudem aus dem Windpark zwischen den Beverunger Ortschaften Amelunxen und Drenke zurückziehen. An dem Beste Stadtwerke-Verbund sind Steinheim, Beverungen, Bad Driburg, Borgentreich und Warburg beteiligt.