Responsive image

on air: 

Sylvia Homann
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Betrüger muss ins Gefängnis

Das Paderborner Schöffengericht schickt einen Betrüger für weitere anderthalb Jahre ins Gefängnis. Der 35-jährige hatte im vergangenen Frühjahr mehrere Tage in vier verschiedenen Hotels gewohnt, ohne die Rechnung zu bezahlen. Allein im Paderborner Arosa blieb er rund 1000 Euro schuldig. Außerdem hatte der Maurer einer jungen Frau unter Vorspiegelung falscher Tatsachen ein Handy abgeluchst. Nach Ansicht des Vorsitzenden Richters ist der Angeklagte ein Betrüger durch und durch. Der 35-jährige sitzt zurzeit eine andere Haftstrafe wegen Betrugs ab.