Responsive image

on air: 

Fiona Keimeier
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Betrugsvorwürfe gegen Ärztin aus Neuenbeken

Eine Ärztin aus Paderborn-Neuenbeken soll die Krankenkasse AOK um eine halbe Million Euro betrogen haben. Wie die Paderborner Staatsanwaltschaft gegenüber Radio Hochstift bestätigte, laufen Ermittlungen gegen die 85jährige Medizinerin. Gestern wurden ihre Praxisräume in Neuenbeken und eine Apotheke in Lemgo durchsucht. Die Privatärztin soll in den vergangenen fünf Jahren falsche Rezepte über Impfstoffe, Bandagen und Einwegspritzen ausgestellt haben, das Lemgoer Apothekenehepaar rechnete sie angeblich bei der Krankenkasse ab.