Responsive image

on air: 

Verena Hagemeier
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Bombe behindert Berufsverkehr

Eine Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg hat am Nachmittag den Berufsverkehr in Paderborn gestört. Der Blindgänger wurde um kurz vor 15 Uhr bei Bauarbeiten an der Bahnhofstraße entdeckt. Der Experte vom Kampfmittelräumdienst Arnsberg brauchte dann für die eigentliche Entschärfung ab 16.30 Uhr nur rund zwölf Minuten. Er konnte die 50 Kilo schwere Bombe ohne Probleme unschädlich machen. Wegen der nötigen Sicherheitsvorkehrungen war die Paderborner Bahnhofstraße zunächst halbseitig und später voll gesperrt, wodurch lange Staus entstanden. Der Sprengkörper wurde nach der Entschärfung ins Munitionslager Büren-Ringelstein gebracht.

Dönerspieß-Produzent wegen Gammelfleisches vor Gericht
Die Richter am Paderborner Amtsgericht müssen sich ab Dienstag (27.10.) mit einem ziemlich ekligen Fall beschäftigen. Es geht um recht unappettitliche Verstöße gegen das Lebensmittelrecht. Im Mai...
Wegen Corona: Immer mehr Rathäuser im Hochstift begrenzen Publikumsverkehr
Wegen steigender Corona-Fallzahlen schränken immer mehr Rathäuser ihren Service ein. Die Stadt Steinheim hatte am Montag den Anfang gemacht – auch die Gemeinde Borchen (Foto) und die Stadtverwaltung...
Patientenakten bleiben im St. Nikolaus Büren
Die alten Patientenakten bleiben weiter im ehemaligen St. Nikolaus Hospital Büren liegen – und die Stadt Büren darauf sitzen. Das Oberverwaltungsgericht in Hamburg hat ein Urteil bestätigt, wonach die...
Kreis Paderborn ist offiziell Corona-Risikogebiet: Inzidenzwert liegt bei 50,7
Der Kreis Paderborn ist jetzt ein Corona-Risikogebiet. Das meldet das Landeszentrum für Gesundheit, das für die offizielle Einstufung der Gefährdung zuständig ist. Laut LZG steht für den Kreis...
Besuchsverbot in Krankenhäusern der KHWE im Kreis Höxter
Die hohen Corona-Zahlen haben jetzt auch Auswirkungen auf alle fünf Krankenhäuser und viele Seniorenheime im Kreis Höxter. Besuche sind in den Hospitälern zum Beispiel nur noch in wenigen...
Betrunkener springt in Warburg-Scherfede in Windschutzscheibe
Sachbeschädigung und gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr: Diese Vorwürfe macht die Polizei einem betrunkenen Fußgänger, der in Warburg-Scherfede einen extrem aggressiven Auftritt hingelegt...