Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Bosseborn: Opfer waren nachweislich im Haus

Nach über zwei Monaten Spurensuche in dem Haus des mutmaßlichen Folterpaares in Höxter-Bosseborn hat die Polizei ihre Arbeit vor Ort vorläufig abgeschlossen. Über 1000 Spuren wurden gesichert  - darunter auch wichtige DNA-Hinweise. Die beweisen, dass die beiden Todesopfer sich wirklich in dem Haus in Höxter-Bosseborn aufgehalten haben. Das ist für die Mordkommission eine wichtige Erkenntnis, da die DNA-Untersuchungen die Aussage der Beschuldigten Angelika W. bestätigen. Die hatte ja zugegeben, beide Frauen zu Tode geqäult zu haben. Das Haus in Bosseborn bleibt weiterhin von der Polizei beschlagnahmt - für den Fall, dass weitere Ermittlungen in dem Gebäude nötig sind. Allerdings soll morgen der Sichtschutzzaun abgebaut werden.

Uni Baskets Paderborn erhalten Lizenz für nächste Saison
Nach dem coronabedingten Abbruch des Spielbetriebs in der zweiten Basketball-Bundesliga, steht der nächsten Saison für die Uni Baskets Paderborn nichts im Weg. Die Basketballer haben die Lizenz für...
Borkenkäfer könnte Baumbestand in der Senne gefährden
Der Baumbestand in der Senne könnte gefährdet sein. Der Landesbetrieb Wald und Holz NRW schlägt Alarm, weil der Borkenkäfer jetzt auch andere Baumarten befällt. Er geht jetzt auch auf Douglasien und...
Weitere Bürgermeisterkandidaten für Büren und Bad Wünnenberg
In Büren hat die FDP ihren Bürgermeisterkandidaten für die Kommunalwahl im Herbst bekannt gegeben. Für die Liberalen geht Meinolf Krawczyk ins Rennen. Zuvor hatte Krawczyk schon angekündigt, als...
"Tivoli Wunderland" darf in Paderborn-Schloß Neuhaus öffnen
In Paderborn-Schloß Neuhaus soll es in knapp einer Woche zumindest ein bisschen Libori-Feeling geben. Der temporäre Freizeitpark „Tivoli Wunderland“ kann am 10. Juli offiziell starten. Die Stadt...
Ortsdurchfahrt Paderborn-Wewer wieder frei
Anwohner und Gewerbetreibende in Paderborn-Wewer können erstmal aufatmen: Die Bauarbeiten in der Ortsdurchfahrt sind fast beendet. Ab heute (Samstag, 04. Juli) ist die Straße wieder frei. Kleinere...
Großbrand in Abschleppdienst-Halle in Warburg-Rimbeck
Die Feuerwehr aus dem Kreis Höxter ist in der Nacht von Freitag auf Samstag mit einem Großaufgebot zu einem Brand ausgerückt. In der Lagerhalle eines Abschleppdienstes in Warburg-Rimbeck sind sieben...