Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Brite verliert Unterarm im Habichtsee

Einem jungen Briten ist am Habichtsee bei einem Badeunfall in Paderborn-Schloß Neuhaus ein Unterarm abgerissen worden. Der 24-Jährige war von einem Baum aus ins Wasser gesprungen. Dabei hatte sich sein Arm in einem Seil verfangen.

An dem Baum hingen mehrere Seile – offenbar, damit man sich daran ins Wasser schwingen kann. Das Baden im Habichtsee ist allerdings eigentlich verboten. Trotzdem nutzte der Soldat die Seile und sprang aus zehn Metern Höhe ins Wasser. Sein Arm verfing sich in einem dieser Seile, der Unterarm wurde abgerissen. Der Mann fiel schwer verletzt ins Wasser. Die Kameraden des britischen Soldaten alarmierten die Rettungskräfte. Taucher der Paderborner Feuerwehr konnten das abgerissene Körperteil schließlich in einer Tiefe von zweieinhalb Metern bergen. Der junge Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.