Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Bürener Unternehmer muss ins Gefängnis

Im Untreue-Prozess gegen einen Bürener Unternehmer hat das Paderborner Landgericht den Mann zu zwei Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt. Der 52-Jährige hatte die Anleger seiner Immobilienfirma um über eine Million Euro geprellt und mit dem Geld Finanzlöcher gestopft.

In erster Linie hat er das Geld in seine diversen Firmen gesteckt, die tiefrot im Minus waren. Aber auch privat hat sich der Bürener über Jahre an den Einlagen seiner Kunden bedient. Die umfangreichen Überweisungen wurden als Darlehen kaschiert – dabei war klar, dass die Summen nie zurückgezahlt werden konnten. Außerdem hat er Mitarbeiter unter Druck gesetzt, diese Darlehensverträge zu unterschreiben. Genutzt hat das alles nichts – der Bürener und seine Firmen sind allesamt pleite. Das Verfahren gegen seine wegen Beihilfe angeklagte Frau wurde gegen eine Zahlung von 7.500 Euro eingestellt.