Responsive image

on air: 

Verena Hagemeier
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Bürger sollen Höxteraner Freibad führen

Der Höxteraner Rat hat am Abend nach über zweistündiger Debatte über die Zukunft der Bäder entschieden. CDU und SPD setzten einen Beschluss durch, nach dem ein Ganzjahresbad am Standort Lütmarser Straße gebaut werden soll. Auch die FDP stimmte dafür. 

In Sachen Freibad sollen es dagegen die Bürger selbst richten. Der Rat beschloss, dass Bürgermeister Alexander Fischer mit dem Förderverein des Freibads Gespräche über eine mögliche Umwandlung in ein Bürgerbad führen soll. Betreiber wäre dann also nicht mehr die Stadt, sondern die Bürger. In einer heftigen Debatte hielten die Bürger für Höxter, die Grünen und die UWG vehement dagegen. Am Rande der Sitzung gab es auch Kritik von vielen Zuhörern.

In die Sitzung platzte zudem die Nachricht, dass das Landesamt für Denkmalschutz das Freibad wohl unter Denkmalschutz stellen wird. Die Bürger für Höxter hatten eine entsprechende Initiative ergriffen. Noch ist unklar, was das für Auswirkungen auf die Pläne hat. Die Stadt stellte klar, dass Denkmalschutz vor allem bedeutet, dass die Substanz erhalten werden muss. Es gäbe aber keine Vorgaben, nach denen das Freibad auch für Schwimmgäste geöffnet werden müßte.