Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Bürgermeister bei Sonderkonferenz

Ein Großteil der 20 Bürgermeister aus den Kreisen Paderborn und Höxter hofft heute in Düsseldorf auf Antworten in der Flüchtlings-Debatte. Sie nehmen mit Amtskollegen aus ganz NRW an einer Sonderkonferenz mit Innenminister Jäger teil. Die Asylpolitik ist zurzeit ja das Thema auch hier bei uns.
Alle Kommunen stoßen bei der Unterbringung der Flüchtlinge schon jetzt an ihre Grenzen. Beispiel Büren: 120 Flüchtlinge sind der Stadt allein in diesem Jahr schon zugeteilt worden. 15 Wohnhäuser hat die Stadt angemietet, um sie unterzubringen. Und bei aller Hilfsbereitschaft warnt Bürgermeister Burkhard Schwuchow: „Wir können das nicht ins Unendliche ausdehnen.“
Neben ihm sind heute unter anderem seine Kollegen Dreier aus Paderborn, Fischer aus Höxter, Peitz aus Delbrück und Stickeln aus Warburg in Düsseldorf. Bei der Konferenz soll es unter anderem um die finanzielle Ausstattung der Kommunen, um die solidarische Verteilung der Flüchtlinge und um die Beschleunigung der Asylverfahren gehen.