Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

CDU Höxter fordert Transparenz

Archivfoto

Im Streit um die Verlagerung der Unfallchirurgie von Höxter nach Brakel fordert der Höxteraner CDU-Fraktionsvorsitzende mehr Transparenz. In einem Gespräch mit dem Geschäftsführer der Hospitalvereinigung Reinhard Spieß kritisierte Stefan Berens zudem, dass das Vertrauen gelitten habe.

Dieses Vertrauen gelte es nun wieder herzustellen, sagte Berens auf Radio Hochstift-Anfrage. Dazu brauche es Ruhe und vor allem eine sachliche Diskussion, so der CDU-Fraktionvorsitzende in Höxter. Er lobte das Gespräch mit dem Geschäftsführer des Klinikverbundes Reinhard Spieß als sachlich und respektvoll.
Für den weiteren Dialog schlägt Berens einen Mediator, also einen externen Vermittler, vor, der sich die Argumente beider Seiten anhört und dann bewertet. Dass Spieß im Höxteraner Kreistag und nicht im Stadtrat zu der Kritik an der Verlagerung der Unfallchirurgie Stellung nehmen will, findet der CDU-Ratsherr richtig. Der Kreistag habe schließlich die Gesamtverantwortung für den Raum Höxter.