Das Sozialticket kommt

Nach jahrelanger Blockade soll zum kommenden Jahr jetzt auch im Hochstift ein Sozialticket eingeführt werden. Damit können sozial Benachteiligte vergünstigt Bus und Bahn fahren.

36 Euro kostet das sogenannte Fairticket künftig monatlich für das ganze Hochstift. Wer nur im Paderborner Stadtgebiet fahren will, zahlt knapp 25 Euro. Hochstiftweit gibt es etwa 24.000 Menschen, die berechtigt sind, sich das Ticket zu kaufen. Hierzu zählen unter anderem Arbeitslosengeld II-Empfänger. Experten gehen davon aus, dass zumindest im Kreis Paderborn 15 Prozent der Berechtigten das Ticket nutzen werden. Jahrelang wurde auch im Hochstift über ein Sozialticket gestritten. Noch im vergangenen Jahr wollte CDU-Politiker Hendrik Wüst in seiner Rolle als NRW-Verkehrsminister Zuschüsse für Sozialtickets im ganzen Bundesland streichen. Nach heftiger Kritik ruderte er zurück.

Wetter
10 °
min 0.0 °
max 1.0 °

Blitzer

Zurzeit liegen keine Meldungen vor.

Anzeige:
Anzeige:
Anzeige: