Responsive image

on air: 

Susanne Stork
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Delbrück: auf der Suche nach Notunterkünften

Die Stadt Delbrück ist weiter händeringend auf der Suche nach Unterkünften für Flüchtlinge. Als weitere Maßnahme wird aktuell über den Bau eines Doppelhauses für bis zu 25 Bewohner im Süden der Stadt beraten. Die Kosten sind noch unklar. Außerdem empfiehlt der Hauptausschuss, private Investoren ins Boot zu holen. Sie könnten  die Unterkünfte bauen und dann an die Stadt vermieten. In Delbrück kommen zurzeit pro Woche etwa 20 neue Flüchtlinge an.