Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Der Kreis Höxter hat ein Alkoholproblem

Im Kreis Höxter schrillen die Alarmglocken: die Jugend hat offenbar ein Alkoholproblem. Das geht aus einer Studie der Uni Bielefeld hervor. Die Wissenschaftler hatten knapp 1.400 Schüler befragt. Dabei kam heraus, dass 31 Prozent der Jungen mindestens einmal pro Woche oder täglich Alkohol trinken – bei den Mädchen sind es 23 Prozent. Damit liegt der Kreis Höxter deutlich über dem Landesdurchschnitt. Besonders schlimm ist laut Studie die Situation in Borgentreich und Beverungen. Ein weiteres Ergebnis der Befragung: die Alkoholsünder im Kreis Höxter sind jünger als im Rest des Landes – die meisten greifen schon mit 13 Jahren zum ersten Mal zur Flasche. Jetzt will der Kreis handeln und ein Arbeitsgruppe gründen.