Responsive image

on air: 

Sinah Donhauser
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Dezember dunkel, nass und warm

Dieser Dezember wird wohl als einer der dunkelsten in die Hochstift-Wettergeschichte eingehen. Laut Deutschem Wetterdienst in Bad Lippspringe gab es bis heute gerade mal neun Stunden Sonne im ganzen Monat.

Der heutige Freitag reißt es ein bißchen wieder raus. Trotzdem kommen wir im Dezember zwischen Beverungen und Hövelhof gerade mal auf ein Drittel der sonst üblichen Sonnenstunden. Dafür gab es jede Menge Regen. 127 Liter werden es bis zum Jahreswechsel voraussichtlich sein. Das ist laut dem Deutschen Wetterdienst in Bad Lippspringe viel zu nass für einen Dezember.
Apropos Jahreswechsel: An Silvester werden wir wohl mit 12 Grad den wärmsten Tag des Monats bekommen. Der kälteste war am zweiten Advent. Da gab es minus 1,6 Grad und Schnee. Zusammengefasst war der Dezember zu dunkel, zu nass und zu warm.