Responsive image

on air: 

Susanne Stork
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Diesel-Prozesse laufen schnell in Paderborn

Symbolbild

Das Paderborner Landgericht ist zumindest in Sachen Diesel-Prozesse schneller als andere. Das Verbraucherportal rightnow.eu hat untersucht, wie lange die Kläger nach dem Einreichen der Unterlagen bundesweit auf eine Entscheidung warten müssen. Das Landgericht Paderborn kommt da auf Platz drei von 42 untersuchten Gerichten.

Im Schnitt vergeht etwa ein halbes Jahr, bis das Paderborner Landgericht sein Urteil in einem Prozess zum Diesel-Skandal gefällt hat. Den Bundes-Durchschnitt unterbietet das Landgericht um rund 90 Tage. Schneller geht es nur noch in Heilbronn und im pfälzischen Frankenthal. Schlusslicht ist Hamburg mit knapp 14 Monaten.

Den Bundes-Durchschnitt übertrifft das Paderborner Landgericht um rund 90 Tage. Das Verbraucherportal rightnow.eu vertritt 11.000 Mandanten, die von den Autofirmen wegen des Dieselskandals Schadensersatz fordern. Neben diesen individuellen Prozessen läuft bundesweit noch eine Sammelklage, an der sich 430.000 Menschen beteiligen.

60 Corona-Fälle im Warburger HPZ St. Laurentius
Knapp 90 Menschen sind in Warburg aktuell mit dem Corona-Virus infiziert – stark betroffen ist auch das sogenannte Heilpädagogische Zentrum der Caritas, eine Einrichtung für Menschen mit...
Uni Paderborn untersucht Einfluss von Essenszeiten auf Stoffwechsel
Schadet es gegen die innere Uhr zu essen? Das untersucht aktuell eine Studie der Uni Paderborn. Konkret geht es um einen möglichen negativen Einfluss auf den Stoffwechsel bei jungen Erwachsenen. ...
Rund 500 Strohballen in Mastholte abgebrannt
Ein Großfeuer hat in der Nacht gegen 2.30 Uhr mehr als 500 Strohballen in Rietberg-Mastholte vernichtet. Die Ballen waren kurz hinter der Paderborner Kreisgrenze auf einer Wiese gelagert, sie nahmen...
Brandbrief an die Landesregierung: Bessere Bedingungen an Paderborner Schulen gefordert
Mit einem Brandbrief wendet sich die Schutzgemeinschaft angestellter Lehrer an das Schulministerium NRW. Darin fordert auch der stellvertretende Landesvorsitzende Rainer Lummer aus Paderborn bessere...
Corona-Prämie des Bundes: Tausende Pflegekräfte im Hochstift gehen leer aus
Bei der sogenannten Corona-Prämie des Bundes gehen tausende Pflegekräfte im Hochstift leer aus. Eine Radio Hochstift-Recherche zeigt: Nur in der Bad Lippspringer Karl-Hansen-Klinik und im Paderborner...
Statistik: Altersdurchschnitt im Hochstift gestiegen
Das Durchschnittsalter der Menschen im Hochstift ist in den vergangenen knapp 40 Jahren deutlich gestiegen. Das zeigen neue Zahlen des Landesamtes für Statistik. Im Kreis Höxter lag das...