Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Digitale Modellregion kommt noch nicht ins Rollen

Seit einem halben Jahr steht fest, dass wir im Hochstift Modellregion in Sachen Digitalisierung sein sollen – bislang ist aber noch nichts Sichtbares passiert. Die Städte Paderborn und Delbrück und der Kreis warten auf das Land.

Am Freitag hat das Land zwar schon bekannt gegeben, dass es insgesamt 91 Millionen Euro für das Thema Digitalisierung in den Modellregionen ausgeben will. Aber die Förderrichtlinie, die ist noch nicht fertig. Und erst wenn die draußen ist, dann können Paderborn, Delbrück und der Kreis für konkrete Projekte eine Förderung beantragen. Das könnte zum Beispiel ein digitales Gewerbeamt sein oder ein digitaler Bürgerservice. Diese Projekte werden dann zur Hälfte vom Land NRW gefördert, die andere Hälfte müssen die Städte oder der Kreis Paderborn selber aufbringen – oder eben Sponsoren aus der Wirtschaft dafür finden. Aktuell laufen viele Abstimmungsgespräche zwischen den Kooperationspartnern. Wer will welches Projekt beantragen, wer kann dann was von wem später übernehmen? Das soll alles besprochen sein, damit es losgehen kann, sobald die Richtlinie veröffentlich ist. Paderborn hat seit dem ersten Januar schon eine Stabsstelle für Digitalisierung eingerichtet, in Delbrück wird gerade eine ausgeschrieben.