Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

DIP: Kardinal Jäger soll Ehrenbürgerwürde verlieren

Der frühere Paderborner Erzbischof Lorenz Kardinal Jäger soll posthum seine Ehrenbürgerschaft verlieren. Das beantragt die Demokratische Initiative Paderborn in der nächsten Ratssitzung. Aus ihrer Sicht gehört das Thema 70 Jahre nach Kriegsende dringend auf die Tagesordnung. Es geht um die Rolle von Jäger in der Nazizeit.
Nach Ansicht der DIP lassen sich die Reden, Einstellungen und Taten von Jäger nicht mit den hohen Ansprüchen an eine Ehrenbürgerschaft vereinbaren. Die Fraktion zitiert aus Texten Jägers.
1942 schreibt er zum Beispiel, dass die Menschen in Russland zu Tieren entartet seien. Laut DIP rechtfertigte Jäger auch Hitlers Angriffskrieg. Und er habe nichts gegen die bevorstehende Bombardierung Paderborns getan, obwohl ihn ein Nazi-Funktionär über die Pläne der Alliierten informierte. Ab 1941 war Jäger 32 Jahre lang Erzbischof in Paderborn, er starb 1975.