Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Diskussion über G9

Wenn es nach der kommenden schwarz-gelben NRW-Regierung geht, sollen Gymnasiasten Schüler das Abi wieder bevorzugt nach neun Jahren machen. Aber auch G8 soll trotzdem möglich bleiben. Das sorgt auch bei den Schulleitern im Hochstift für Gesprächsstoff.

Einige sagen, die neue Regelung könnte schwierig werden. So würde ein Schulwechsel unter Umständen deutlich komplizierter. Die Schulleitung des St. Xaver Gymnasiums in Bad Driburg hofft, dass ihr Ganztagskonzept trotz neuer Schulpolitik weiterlaufen kann. Ansonsten würden zum Beispiel viele Nachmittagsangebote für die Schüler wegfallen. In Schloß Neuhaus am Gymnasium will man die Ereignisse erst einmal sacken lassen. Und am Reismann-Gymnasium in Paderborn zeigte sich der Schulleiter überrascht. Er hatte eher mit einer Verbesserung der jetzigen G8-Regel gerechnet. Die Entscheidung für G9 oder wie bisher G8 werde alles andere als leicht.