Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Diskussionen um die BBV Ostwestfalen

War das Aus des geplanten Glasfaserausbaus in Delbrück durch das Unternehmen BBV Ostwestfalen schon länger zu befürchten? Diese Frage wird durch Radio Hochstift-Recherchen stärker denn je aufgeworfen. Rund um die Firma und deren Glasfaserprojekte gibt es etliche Merkwürdigkeiten - auf jeden Fall wird deutlich mehr angekündigt als umgesetzt. Unter anderem wollte die BBV mit ihren Tochterfirmen neben Delbrück auch in vier weiteren NRW-Kommunen Glasfaser bis an die Haustür verlegen – angeschlossen ist bis heute kein einziger Haushalt. Nur beim allerersten Projekt in Römerberg in der Pfalz klappte es. Anschließend verwies das Unternehmen immer wieder auf einen Fonds, der neues Geld bringen sollte – ein Sprecher dieses Fonds erklärte allerdings, dass der Bau von Glasfasernetzen gar nicht finanziert werde. Vorstandsmitglieder der BBV gingen zudem mit ähnlichen Geschäftsmodellen in der Vergangenheit pleite.