Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Dreister Diebstahl im Parkhaus

In Paderborn ist ein Mann jetzt Opfer eines mehr als dreisten Diebstahls geworden. Der 49-Jährige wurde mutmaßlich von gleich Trickdieben beklaut.

Der Paderborner hatte am Dienstagnachmittag in der Paderborner Innenstadt Geld abgehoben – laut der Polizei Zitat „eine höhere Summe“. Anschließend ging er zur Tiefgarage Königsplatz, wo er sein Auto abgestellt hatte. Als er gerade eingestiegen war und sein Geld auf den Beifahrersitz legte, gestikulierte eine Frau vor seinem Auto, dass etwas an der Front des Wagens nicht in Ordnung sei. Der Mann stieg aus und wurde direkt von einem mutmaßlich zweiten Täter auf Englisch angesprochen. Nach einem kurzen Gespräch ging der 49-Jährige zurück zum Auto und bemerkte das Unheil: In der Zwischenzeit hatte ein weiterer Komplize wohl das Geld aus dem Auto geklaut.