Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Drogenpärchen vor Detmolder Landgericht

Ein Pärchen aus dem Kreis Paderborn soll einen schwunghaften Drogenhandel betrieben haben. Der Mann aus Hövelhof und seine Freundin aus Lichtenau müssen sich in der kommenden Woche vor dem Landgericht Detmold verantworten. Der Hauptangeklagte lebte zur Tatzeit zwischen Januar und Juli auf einem Campingplatz in Hövelhof. Weil er Hartz IV bezog, ließ er sich laut Anklage von seiner Freundin zum Verkauf von Drogen überreden. Die beiden sollen mit zwei Komplizen in Hövelhof, Bielefeld und Blomberg aktiv gewesen sein. Bei der Festnahme der Angeklagten wurden mehrere Kilogramm Amphetamine und fast 10.000 Euro Bargeld sicher gestellt.