Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Entwarnung nach Bombendrohung am Paderborner Flughafen

Entwarnung am Paderborn-Lippstadt-Airport: Nach der Bombendrohung vom Nachmittag läuft der Betrieb dort wieder. Knapp drei Stunden lang ging am Flughafen zuvor nichts mehr. Gegen 15 Uhr war die Drohung an der Information des Flughafens eingegangen. Genau, eine anonyme Anruferin hatte sich dort gemeldet. Der genaue Wortlaut der nur etwa 20-sekündigen Bombendrohung ist noch unbekannt. Die Polizei nahm sie jedenfalls sehr ernst. Deshalb wurde schnell entschieden, dass die Terminals evakuiert werden. Etwa 180 Fluggäste, die gerade für einen Flug nach Mallorca einchecken wollten, und 40 Mitarbeiter mussten die Gebäude verlassen. Die Passagiere wurden ins Airport-Hotel gebracht. Die Insassen einer Maschine, die aus Gran Canaria ankam, mussten ihr Gepäck auf dem Rollfeld entgegennehmen. Die Polizei durchsuchte mit zwei Sprengstoff-Spürhunden die Flughafen-Gebäude und den Tower. Es wurde aber keine Bombe gefunden.