Responsive image

on air: 

Stefani Josephs
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Ermittler tappen noch im Dunkeln

Nach dem Tötungsdelikt am Freitag in Delbrück tappen die Ermittler weiter im Dunkeln. Sie rufen darum jetzt noch einmal mögliche Zeugen dazu auf, sich zu melden. Viel mehr haben die Ermittler aktuell nicht.

Das 33-jährige Opfer ist laut Obduktion durch mehrere Stiche in den Brustbereich getötet worden, das hatte Radio Hochstift am Freitag exklusiv berichtet. Ansonsten halten sich die Ermittler, sagen wir es mal so, mit weiteren Details ziemlich zurück. So gibt es zum Beispiel von der Paderborner Staatsanwaltschaft keine deutlich weiterführenden Informationen zu dem Opfer. Klar ist nur, dass der Mann Russlanddeutscher war. Auch irgendwelche Indizien, die zu einem Täter führen könnten, liegen auf Radio Hochstift-Nachfrage nicht vor. Offen bleibt außerdem die Frage, welches Motiv hinter der Tat Freitagnacht stecken könnte, ob es im Vorfeld einen Streit gegeben hat, oder ob sich das Opfer vorher gewehrt hat.