Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Ermittlungen gegen Ehefrau eingestellt

EXKLUSIV Ein halbes Jahr nach einem fast tödlichen Streit unter Eheleuten in Bad Driburg hat die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen eingestellt. Das hat Radio Hochstift exklusiv erfahren.

Schon kurz nach der Tat hatte die 57-jährige Ehefrau zugegeben, ihrem Mann ein Messer in den Bauch gerammt und damit lebensgefährlich verletzt zu haben. Allerdings handelte sie laut eigener Aussage aus Notwehr – und genau diese Theorie kann die Staatsanwaltschaft nicht sicher widerlegen. Es gilt also: Im Zweifel für den Angeklagten.

Die Tat spielte sich Mitte März dieses Jahres in einer Wohnung in Bad Driburg ab. Die Frau setzte nach dem Vorfall selbst den Notruf ab. Als die Beamten eintrafen, fanden sie den lebensgefährlich verletzten 61-Jährigen – er musste im Krankenhaus notoperiert werden, überlebte aber.