Responsive image

on air: 

Fiona Keimeier
---
---
Lokale Eilmeldung

Schwerer Arbeitsunfall auf Kreishausbaustelle in PB. Mann stürzt 4 Meter in die Tiefe, Treppe zusammengebrochen.

Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Erste Bilanz nach dem Hochwasser

„Das ist gerade noch mal gut gegangen!“ Das ist im Hochstift der Tenor nach den Überschwemmungen am Wochenende – es war das größte Hochwasser seit drei Jahren. Viele Flussanwohner müssen oder mussten aufräumen und Schlamm schippen. Das Tiefdruckgebiet Carmen brachte ungewöhnlich viel Regen in unsere Kreise – etwa 60 Liter pro Quadratmeter prasselten herunter. Die Feuerwehren im Kreis Höxter listen in ihrem Einsatzbericht rund 20 Ortschaften auf, in denen sie am Samstag Sandsäcke stapeln und Keller auspumpen mussten. Im Kreis Paderborn verbauten die Feuerwehrleute rund 10 000 Sandsäcke, die Einsatzschwerpunkte lagen vor allem entlang der Alme im Bereich Büren und seinen Ortsteilen. Am Sonntag entspannte sich die Lage dann deutlich und die Pegel fielen wieder. In Büren- Wewelsburg muss sich ein Statiker ein Haus ansehen, das unterspült und vorsichtshalber geräumt wurde. Hier finden Sie einige Eindrücke von der Alme in Büren-Wewelsburg und Paderborn-Schloß Neuhaus.