Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Erzbistum will Geschäftsbericht vorlegen

Was passiert mit den Kirchensteuereinnahmen? Das will das Erzbistum Paderborn künftig komplett transparent machen. Der Sprecher des Generalvikariates Ägidius Engel erklärte im RH-Interview: In zwei Jahren werde der 330 Millionen Euro schwere Bistumshaushalt in einem Geschäftsbericht vorgelegt. Dann sei für Jeden ersichtlich, wohin die Einnahmen fliessen. Das Privatvermögen des erzbischöflichen Stuhls von Paderborn soll nicht veröffentlicht werden.