Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

EWW widerspricht IG Heizstrom

Eon Westfalen Weser lehnt Tarifsenkungen für Kunden mit Speicherheizungen ab. Der Paderborner Energieversorger erklärte auf Radio Hochstift-Anfrage, die Forderung der Interessengemeinschaft Heizstrom sei nicht nachvollziehbar. Die Bürger hatten von EWW verlangt, die Preise um 20 Prozent zu reduzieren, weil das Unternehmen den Strom schon länger günstiger einkaufen könne. EWW kontert: man habe schon längere Zeit auf höhere Tarife verzichtet, obwohl die Kosten gestiegen seien. Hintergrund für den Streit: in den vergangenen elf Jahren wurde der Nachtstrom um 160 Prozent teurer. Davon sind allein in der Stadt Paderborn elftausend Wohnungen betroffen, im Kreis Paderborn vermutlich insgesamt etwa 25 000. Informationen zur Interessengemeinschaft Heizstrom bekommen Sie hier.