Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Exorzismus-Prozess: Zeuge schildert Mißhandlungen

Im Exorzismusprozeß am Paderborner Landgericht hat soeben das mutmaßliche Opfer ausgesagt. Die 24jährige soll von ihren Eltern jahrelang vergewaltigt und genötigt worden sein. Ein Zeuge hatte am Morgen berichtet, die junge Frau habe ihrem Vater täglich Bibelfragen  beantworten müssen. Bei falschen Antworten sei sie geschlagen worden – zum Teil habe sie auch Waschungen über sich ergehen lassen müssen. Die Eltern hätten der Frau auch häufiger ein Kreuz auf die Brust gedrückt, um ihr so den Teufel auszutreiben. Die Familie, die seit Mai 2009 in Steinheim wohnt, sei zuvor ständig umgezogen erklärte der Zeuge heute Vormittag im Gericht.