Responsive image

on air: 

Dania Tölle
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Familiendrama: Sohn wird obduziert

Der Auslöser für das tödliche  Familiendrama in Salzkotten ist weiter rätselhaft. Laut Staatsanwaltschaft hat ein 30-jähriger Mann am Sonntag seine Mutter erschlagen und sich vor einen Zug geworfen. Heute untersuchen Gerichtsmediziner die Leiche des Mannes.
Die Obduktion soll unter anderem klären, ob der 30-jährige betrunken war oder unter Drogen stand. Über Konflikte zwischen Mutter und Sohn ist nichts bekannt. Die Ermittlungen haben bisher ergeben, dass der Salzkottener am Sonntagnachmittag zunächst seine Mutter in ihrer Wohnung erschlagen hat. Vermutlich mit einem Werkzeug. Dann fuhr er mit seinem Auto an die Bahnstrecke bei Salzkotten, parkte und ließ sich von einem Güterzug überfahren. Nach Informationen einer Zeitung konnte die Polizei seine Identität über die Fingerabdrücke am Auto klären. Als Beamte der Mutter die Todesnachricht überbringen wollten, fanden sie die Frau mit tödlichen Kopfverletzungen in ihrer Küche.