Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Festnahme im Fall Katrice Lee

Fast 38 Jahre nach dem spurlosen Verschwinden der kleinen Katrice Lee in Paderborn-Schloß Neuhaus stehen die Ermittlungen möglicherweise vor einem Durchbruch. Mehrere britische Medien berichten, dass im Zusammenhang mit dem Fall eine Person in England festgenommen wurde.
Die Festnahme erfolgte am Montagabend in Swindon, etwa 130 Kilometer westlich von London. Weitere Details dazu sind bisher nicht bekannt. Deshalb ist noch unklar, welche Verbindung die Person genau zu dem Fall haben soll. Katrice Lee wurde Ende November 1981 an einem Supermarkt in Paderborn-Schloß Neuhaus zuletzt gesehen. Ob sie noch lebt, ist unklar. Der „Mirror“ zitiert ihren Vater Richard Lee. Er und seine Famile seien 38 Jahre lang durch die Hölle gegangen. Er hoffe immer noch auf ein Happy End. 2017 wurden die Ermittlungen in dem Fall wieder aufgeommen. Unter anderem suchte die Polizei im Mai 2018 wochenlang an der Alme neben der Benteler-Arena nach Spuren der Vermissten.