Responsive image

on air: 

Sinah Donhauser
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Festnahme nach Schlägerei

Gut zehn Tage nach einer heftigen Schlägerei in der Paderborner Innenstadt hat die Polizei die Beteiligten ermittelt. Ein 24-jähriger Kosovare sitzt wegen versuchten Totschlags in Untersuchungshaft. Er soll einen jungen Mann bei der Auseinandersetzung lebensgefährlich verletzt haben. Das Opfer ist ein 18-jähriger Flüchtling aus Syrien. Der junge Mann musste operiert werden und ist außer Lebensgefahr. Bei dem Streit waren neben dem Kosovaren, auch vier Albaner und drei Syrer im Alter zwischen 18 und 24 Jahren aufeinander losgegangen. Laut Polizei ging es um eine private Auseinandersetzung. Die genauen Hintergründe werden nicht genannt. Nach RH-Informationen gab es am Tag zuvor schon ein Aufeinantreffen derselben verfeindeten Gruppen. Da konnte die Paderborner Polizei noch rechtzeitig eingreifen. Am darauffolgenden Freitagnachmitag eskalierte der Streit und es kam zu blutigen Prügelei im Bereich der Paderborner Westernmauer. Gegen alle Beteiligte wird nun wegen Körperverletzung ermittelt.