Responsive image

on air: 

Verena Hagemeier
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Finanzpläne vorgestellt

„Es geht aufwärts“ – mit diesen Worten hat Delbrücks Kämmerin Ingrid Hartmann am Abend den Haushaltsentwurf für das kommende Jahr im Rat eingebracht. Dank sprudelnder Steuereinnahmen ist das auch der Trend in Lichtenau, Bad Wünnenberg, Hövelhof und beim Kreis Höxter – auch da sind die Etatplanungen gestern Abend Thema gewesen.
**
Lichtenau hofft demnach, die Ausgleichsrücklage unangetastet lassen zu können und das Jahr mit einer schwarzen Null abzuschließen. Delbrück rechnet sogar mit einem leichten Plus von 81.000 Euro in der Kasse. Auch in Hövelhof, Bad Wünnenberg und dem Kreis Höxter hat sich die Lage im Vergleich zu den vergangenen Jahren entspannt - und 2019 soll es so weitergehen. Viel Geld wird im kommenden Jahr in den vier Paderborner Kommunen und beim Kreis Höxter in den Breitbandausbau investiert. Im Kreis Höxter sollen 440 Kilometer Glasfaser für schnelles Internet sorgen. Kostenpunkt: 15 Millionen Euro.