Flechthecke Kandidat für bundesweites Kulturerbe

Ernennt die UNESCO die Nieheimer Flechthecken zum bundesweiten immateriellen Kulturerbe? Die Entscheidung dazu wird heute von der zuständigen Kommission in Bonn bekannt gegeben.

Die Nieheimer Flechthecken gelten als einzigartig. Nur wenige Bürger kennen die Technik, wie die Zweige zu einer Art Zaun zusammengeflochten werden können. Nachdem der Heimatverein vor zwei Jahren den Antrag dazu gestellt hatte, gab es im April die landesweite Anerkennung als immaterielles Kulturerbe. Jetzt könnte es sogar zur bundesweiten Auszeichnung kommen. Dabei haben die Nieheimer einige Mitbewerber, darunter den Osterräderlauf in Lügde und das Brieftaubenwesen.
Finanzielle Hilfen sind mit der Auszeichnung nicht unmittelbar verbunden. Die Initiatoren hoffen aber, dass sie für ein bundesweites Kulturerbe künftig leichter Zuschüsse einwerben könnten.

Wetter
10 °
min 0.0 °
max 1.0 °

Blitzer

Zurzeit liegen keine Meldungen vor.

Anzeige:
Anzeige:
Anzeige: