Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Flüchtlinge verlassen Staumühle nach und nach

In der Flüchtlingsunterkunft Staumühle bei Hövelhof werden vielleicht schon in dieser Woche die ersten Asylbewerber nach Oerlinghausen verlegt. Sie ziehen nicht alle auf einmal, sondern nach und nach um. Die Bezirksregierung Detmold gibt die Einrichtung in der Senne Ende April auf.
Damit ist das Kapitel Staumühle aber lange noch nicht abgeschlossen: Detmold ist ja nur Mieter der Einrichtung, Eigentümerin ist die Bundeswehr. Und die will ihre Baracken natürlich im ursprünglichen Zustand wiederhaben.
Dazu müssen die Schäden aber erstmal katalogisiert und begutachtet werden. Ein Dezernatsleiter sprach auf Anfrage von Radio Hochstift unter anderem von demolierten Türen und beschmierten Wänden. Außerdem sind ja bei dem Brand in der Flüchtlingsunterkunft in Hövelhof-Staumühle Anfang Januar drei Baracken zerstört worden. Da muss geklärt werden, ob sie ersetzt werden müssen.