Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Flüchtlinge verlassen Westfalenkolleg

Fast genau sechs Wochen lang hat die Turnhalle des Westfalenkollegs in Paderborn als Notunterkunft für Flüchtlinge gedient, jetzt wird sie geräumt. Die zuletzt da noch untergebrachten 160 Asylsuchenden ziehen nach Billerbeck im Kreis Lippe um.
Ab morgen ist in Paderborn dann Abbauen angesagt. Für die Johanniter gibt es in den nächsten Tagen noch genug zu tun. Sie müssen die Turnhalle des Westfalenkollegs sozusagen wieder fit für den Schulsport machen. Die Feldbetten, Fußböden, Trennwände, die Sanitäranlagen, die provisorische Küche, Truhen: Alles muss wieder raus. Und dann muss natürlich noch geschrubbt und geputzt werden. Etwa 20 Helfer der Johanniter werden damit wohl bis Sonntag beschäftigt sein.
Die Paderborner Turnhalle sollte ja eigentlich nur für zwei Wochen Übergangslager sein, wurde dann aber doch für die gesamten Sommerferien gebraucht. Die Flüchtlinge sind von dort in ein leerstehendes Hotel in Billerbeck gebracht worden.