Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Flüchtlingszustrom bereitet Kopfzerbrechen

Der Flüchtlingszustrom nach Paderborn wird immer größer – und bereitet der Stadt so langsam richtig Kopfzerbrechen. Das Problem ist die Unterbringung der Flüchtlinge – so langsam gibt es nämlich keine leerstehenden Gebäude und Wohnungen mehr, die als Übergangsheime genutzt werden könnten. Und das wird bei den aktuellen Zahlen langsam problematisch: Allein im Januar hat Paderborn fast 70 Menschen aufgenommen, mehr als im gesamten ersten Quartal des letzten Jahres. Bis Ende 2015 erwartet Paderborn mehr als 500 neue Flüchtlinge – damit die zumindest ein Dach über dem Kopf haben, wird jetzt nach Standorten für ein mögliches Container-Dorf gesucht.