Responsive image

on air: 

Susanne Stork
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Folgenschwerer Fußtritt

Weil er seinen Sohn misshandelt hat, ist ein 31jähriger Libanese vom Paderborner Schöffengericht zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. Der junge Mann hatte die Polizei gerufen, weil sein Sohn weggelaufen war. Als der Kleine wieder auftauchte, trat der Libanese dem Sechsjährigen mit voller Wucht ins Gesäß ? und das vor den Augen der Polizeibeamten. Im Sommer vergangenen Jahres hatte der vorbestrafte Mann außerdem bei privaten Streitigkeiten ein Springmesser gezückt. Das Gericht verurteilte ihn wegen der rohen Misshandlung Schutzbefohlener und des unerlaubten Waffenbesitzes zu acht Monaten auf Bewährung.